Zurück zur Übersicht

Schnuppertage 2020

Die Viertklässler der umliegenden Grundschulen erhielten einen Einblick in den Schulalltag der Werkreal- und Realschule Gengenbach

Was erwartet uns nach Klasse 4? Um diese spannende Frage zu beantworten, besuchten uns auch dieses Jahr wieder alle Viertklässler der Gengenbacher Grundschulen sowie die Grundschüler der Klasse 4 aus Berghaupten und der WBS Ohlsbach. Zum ersten Mal nutzten auch sehr viele Kinder der Grundschule Biberach das Schnupperangebot an der WRRS Gengenbach. 
Die Grundschüler konnten an einem Dienstag- oder Donnerstagvormittag einen Einblick in den Schulalltag und Unterricht der „Großen“ gewinnen. Somit stellen die Schnuppertage ein Angebot für die Viertklässler dar, die weiterführenden Schulen besser kennen zu lernen. Zudem helfen die Schnuppertage den Grundschülern und letztlich ihren Eltern, die richtige Entscheidung bezüglich der Wahl der weiterführenden Schulart zu treffen.
Nach der Begrüßung durch den Schulleiter Herrn Ritter und der Kooperationsbeauftragten Frau Haist erwartete die Grundschüler sogleich ein Highlight unserer Schule: die Viertklässler besuchten die verschiedenen Musikklassen der WRRS, welche einen Teil des Musikprofils der Schule bilden. So nahmen die Schüler im Gitarrenunterricht das Instrument selbst in die Hand und probierten verschiedene Griffe aus. In der Bläserklasse hörten die „Vierer“ begeistert den Klängen der Trompete, des Tenorhorns, Saxophons und der Tuba zu, bevor sie den Chor stimmlich unterstützen konnten. Viele Grundschüler berichteten später fasziniert, wie gut die Fünftklässler ihr Instrument schon beherrschen – wohlgemerkt nach erst einem halben Jahr Unterricht! 
Im Anschluss an die Musikstunden führten die sehr engagierten Schülerpaten der neunten Klassen die Grundschulgruppen durch das Schulhaus und zeigten ihnen die Fachräume, die die Kinder an den Grundschulen so nicht kennen: die naturwissenschaftlichen Räume, die Küche sowie die Kunst-, PC- und Technikräume. Währenddessen bot sich den Grundschülern die Möglichkeit, den Paten viele Fragen zu stellen, die diese routiniert beantworten konnten. Die Schulhausführung wurde mit einem Rundgang über den Schulhof zum „MuFu“ (Fußball- und Basketballfelder) und einem Blick in die neue Mensa abgeschlossen.
Nach der großen Pause, die die Grundschüler tapfer in ihrer Kleingruppe allein im Hof verbrachten, schnupperten sie nun für eine Stunde in den regulären Unterricht in einer 5. oder 6. Klasse. Dabei blieb es natürlich nicht beim Beobachten des Unterrichts: die Grundschüler erlernten spielerisch neue englische Wörter und machten im Mathematikunterricht bei Knobelaufgaben mit. Nach BN (Biologie- und Naturphänomene) erzählte ein Grundschüler begeistert, dass er bei einem Versuchsaufbau sogar Streichhölzer benutzen durfte!
Voller neuer Einsichten trafen sich die Grundschulkinder am Ende des Vormittags in der Aula wieder, wo sie nach einem guten Feedback verabschiedet wurden. Bestimmt haben sehr viele Viertklässler ihren Eltern zuhause von ihren Eindrücken und Erlebnissen an der WRRS Gengenbach berichtet. Wir hoffen, dass wir durch unser Angebot eine Entscheidungshilfe für die Wahl der weiterführenden Schulart bieten können und danken allen Grundschullehrerinnen und Eltern, die die Kinder zu diesem besonderen Tag begleitet haben.

Karin Haist, Organisatorin der Schnuppertage