Zurück zur Übersicht

2 Schulen 1 Tag - Kooperation mit dem Gymnasium

Am 3. März hat der Jugendgemeinderat die schon seit langem geplante Aktion 1 Tag 2 Schulen umgesetzt. Bei dieser Aktion ging es darum den Kontakt zwischen der Realschule und des Gymnasiums zu fördern und auch gewisse Voreingenommenheiten abzubauen. Zu der Aktion wurde eine 7. Klasse der Realschule und eine 7. Klasse des Gymnasiums und die Klassensprecher der Parallelklassen eingeladen.

Zum Beginn der Aktion wurde eine Kennenlernrunde mit Kennenlernspiele veranstaltet, anschließend gingen die Schüler in verschiedene Workshops. Um alle Interessengebiete abzudecken wurden vier Workshops angeboten: Sportworkshop, Kunstworkshop, Kochworkshop und ein kleiner Filmworkshop.

Der Sportworkshop, in welchem verschieden Teamspiele gespielt wurden, fand in der Gymnasiumshalle statt. In dem Kunstworkshop wurde eine große 1 Tag 2 Schulen Collage erstellt. Dieser fand im Doppelraum des Gymnasiums statt. Im selben Raum wurde gegen 11:30 Uhr das Mittagsessen, welches von dem Kochworkshop für 70 hungrige Jugendliche gekocht wurde, verspeist. Das Mittagsessen, welches ein ein 3-Gänge Menü aus Karottensalat, Chilli con Carne und Schokopudding mit Obstsalat war, wurde in der Küche der Realschule gekocht.

Für diese Aktion kam von Seiten der Schüler durchweg positives Feedback. Der Jugendgemeinderat bedankt sich nochmals bei allen motivierten Schülern, bei der Schulleitung der beiden Schulen, welche die Aktion sehr begrüßt und unterstützt haben, bei den Lehrern, die die Aktion begleitet haben und bei Dorothee Scheibel und Melina Musielik vom Kinder- und Jugendbüro, die sowohl bei der Planung als auch bei der Durchführung geholfen haben.

(Bericht von M. Schmitt und K. Ates)