Zurück zur Übersicht

92 Fünftklässler wechseln in Werkreal-und Realschule

Die Aula von Werkreal- und Realschule konnte am Dienstagmorgen des 15. September die Vielzahl von Neuschülern und Eltern und weiteren Familienmitgliedern kaum fassen, die diesen zweiten wichtigen Lebensabschnitt der jungen Menschen begleiten wollten.

In der Realschule fanden 67 Neuschüler für die nächsten sechs Jahre in drei Klassengruppen ihre neue Schulheimat. Die fünfte Klasse der Werkrealschule beherbergt 25 Mädchen und Jungs. Die Aufnahme der Schulneulinge erfolgte nicht nur durch die Begrüßung von Schulleiter Uwe Göpper und seinem Leitungsteam Alexander Ritter (Realschule) und Manuela Suhm (Werkrealschule) und musikalischen Darbietungen, sondern auch durch die Zehntklässlerin Chiara Häg. Diese legte in ihrer rhetorisch ausgefeilten Begrüßung nicht nur die Möglichkeiten der Schule aus Schülersicht dar, sondern verkörperte auch authentisch den Lern- und Reifeprozess, den die Neulinge perspektivisch vor sich haben. Schulleiter Uwe Göpper zeigte sich daher auch sehr stolz, mit Chiara ein wunderbares Beispiel einer gelungenen Schullaufbahn an seiner Schule präsentieren zu können.

Chiara Häg (R 10 c) begrüßt die Neulinge.

Damit die Eingewöhnung für den Schülernachwuchs möglichst reibungslos von statten geht, durften sich auch die Schülerpaten vorstellen. Diana Ohnemus hatte diese auf ihre Aufgabe entsprechend vorbereitet.  Stefanie Nock und Samantha Müller demonstrierten zu Beginn des Aufnahmerituals mit ihrer kombinierten Flöten-  und Gitarrengruppe das Potential des musischen Schulprofils. Mit ihren „99 Luftballons“ und „Knocking on heaven‘s door“ sorgten sie sogleich für eine fröhlich optimistische Atmosphäre. Der Abschluss gehörte dann der schon mehrfach preisgekrönten Schulband „The Avenues“. Ihr Leiter Philip Warthmann hatte die zwei Mädchen und zwei Jungs so vorbereitet, dass diese völlig routiniert und authentisch den Fünftklässlern „Good luck“ und unablässiges „Move on“  zusingen und aufspielen konnten.

Volle Aula bei der Einschulung

Manuela Suhm, Schulleiter Uwe Göpper und Alexander Ritter blieben dann die spannende Rätsellösung überlassen, welche Schüler welchem Lehrer zugeordnet werden. Die Klasse der Werkrealschule führt Kathrin Frühe, die drei Klassen der Realschule haben die Klassenlehrer Tobias Fehrenbach (5 a), Alena Ascherl (5 b) und Sabine Fischer (5 c).

Tobias Fehrenbach wartet auf Vervollständigung seiner Schülergruppe

Alena Ascherl mit ihren zukünftigen Schützlingen

Sabine Fischer freut sich auf die neue Herausforderung.