Zurück zur Übersicht

Herzlich verabschiedet: Ellen Philipp

Im Oktober 2016 wurde Ellen Philipp von Schulleiter Uwe Göpper die Urkunde für ihr vierzigjähriges Dienstjubiläum überreicht. Am 25.Juli 2018 durfte sie zu ihrer Verabschiedung vom aktiven Schulleben die herzliche Zuneigung und Würdigung von Kollegium und Schulleitung erfahren.

Seit 1990 unterrichtete sie an Hauptschule, Werkrealschule und Realschule. Mit ihr verlässt ein letztes „Urgestein“ mit jahrzehntelanger Tätigkeit in Gengenbach die Werkreal- und Realschule. Sie war eine der letzten Absolventinnen des Pädagogischen Fachseminars in Gengenbach für den Fachbereich Ernährung und textiles Arbeiten und kam über die Schulstationen Neckarsulm, Steinach, Biberach und Ohlsbach nach Gengenbach. Viele Jahre war sie, oft tatkräftig unterstützt von ihrem Ehemann, für die schmackhafte Zubereitung der Bohnensuppe als fastnachtliche Hauptattraktion für die Lehrkräfte des Schulzentrums in der Schulküche zuständig. Auch zum Schuljahresende sorgte sie mit Gugelhupf und weihnachtlichem Gedeck für eine ansprechende Stimmung. Waren sonstige Festivitäten von Schulleitung oder Kollegen angesagt, war sie ohne viele Aufhebens immer hilfreich zur Stelle. Vierzehn Jahre lang war Ellen Philipp Gleichstellungsbeauftragte des SSA Offenburg. Neun Jahre war sie für die Ordnung in der Schulküche verantwortlich, neun Jahre für die Versorgung mit Schulbüchern und sechs Jahre hatte sie das Amt der Fachschaftsvorsitzenden. Anna Worth, Michaela Meyle und Stefanie Nock vermittelten in herzlichen Worten die dankbare Zuneigung des Kollegiums. Zudem erhielt sie zusammen mit einem Gutschein des Kollegiums eine sorgfältige gearbeitete Patchworktasche, deren Einzelteile jeweils individuell von den Kollegen gestaltet wurden. Die noch überaus jugendlich wirkende Kollegin bedankte sich besonders bei den jungen Kollegen, die sie jung gehalten hätten.

Ellen Philipp mit Konrektor und designiertem neuen Schulleiter Alexander Ritter.

Anna Worth, Ellen Philipp, Stefanie Nock und Michaela Meyle