Zurück zur Übersicht

Planspiel Börse 2018 – Zweiter und dritter Platz

Am 31. Januar 2019 fand in den Räumen der Sparkasse Gengenbach die Siegerehrung des Planspiel Börse statt.  Die Spannung war groß, denn die Gruppen kannten zwar ihren jeweiligen Kontoendstand aber nicht, welche Plazierungen sie damit erreicht hatten. Neben Gruppen vom MSG war die Realschule in diesem Jahr mit vier Gruppen am Start, um in zehn Wochen mit dem Startkapital von 50000 Euro, so viel Ertrag wie möglich zu erwirtschaften.

Anschaulich zeigten Herr Rottenecker und Herr Bedir, die das Spiel von Seite der Sparkasse betreuen, dass es Ende 2018 besonders schwierig war, überhaupt ein positives Ergebnis zu erzielen. Insgesamt nur 7% aller teilnehmenden Gruppen in Baden-Württemberg hatten bei Spielende mehr auf ihrem Konto als zu Beginn.  Ausschlaggebend für diese Negativentwicklung im DAX waren sowohl weltpolitische Entwicklungen wie auch die Sorge der Börsianer wegen der schwächelnden amerikanischen Wirtschaft und des anstehenden Brexit. Kurz vor Spielende erreichte der DAX sogar sein Jahrestief.
Umso erfreulicher ist es, dass es zwei Gruppen gelang, gegen den Abwärtstrend zu bestehen und am Schluss auf Platz zwei und drei in der Wertung Gegenbach abzuschließen. Neben Sachpreisen überreichten die Vertreter der Sparkasse auch einen Umschlag mit Bargeld an Jürgen Knoll und Gabriel Krieg (R9a) – Platz zwei sowie an Jan Singler, Robin Lehmann, Loris Zapf und Carlo Yupanqui (alle R9b) – Platz drei.
Auf den weiteren Plätzen fanden sich die Jonas Stern, Alexander Schnurr und Tim Schneider (alle R9a) sowie Moritz Moser und Luca Ruiz aus der R8b.