Zurück zur Übersicht

Sechs zertifizierte Schülersanitäter an Werkreal- und Realschule

Am vergangenen Montag konnte Werner Dutschke, Ausbilder beim DRK-Ortsverein Gengenbach, sechs Schülern der Werkreal- und Realschule Gengenbach die Zertifikate über die absolvierte Ausbildung zum Sanitäter überreichen.

Stephan Pellet und Alexey Schappacher aus der W 7b, Katrin Gieringer und Severin Pellet aus der W 9a, Dominik Arlt (W 9b) und Sophie Köllner aus der R 8c haben sich zusammen mit Ino Grünberg als betreuendem Lehrer während der Projektwoche vom 22.05. – 26.05.2017 in vierzig Unterrichtsstunden zum Sanitäter ausbilden lassen. Ihre erfolgreiche Ausbildung haben die jungen Menschen am 3. Juli 2017 sowohl in einer schriftlichen wie auch praktischen Prüfung nachgewiesen. Die Schüler haben nicht nur gelernt, wie man einfache Wunden versorgt. Sie wissen auch zu helfen, wenn es beispielsweise im Sport zu Gelenkverletzungen oder gar Knochenbrüchen kommt. Kenntnisse über den Aufbau des Herz-Kreislaufsystems sowie entsprechende Krankheitsbilder wurden ebenfalls erworben. Auch über das Atmungssystem wissen die Schüler nun Bescheid, so dass sie im Notfall mittels Herzmassage, Defibrillator oder Beatmung mit Blasebalg reanimieren können. Zoe Merz (R 9a) hatte ihre Ausbildung zum Sanitäter bereits zuvor beim DRK Offenburg vollzogen. Nachdem bereits Ende des Schuljahres 2015/16 fünfzehn Schülerinnen eine Ausbildung in Erster Hilfe erfahren hatten, konnte der Schulsanitätsdienst bereits ab November 2016 eingerichtet werden.

Die erfolgreichen Schulsanitäter der Werkreal- und Realschule Gengenbach mit Ausbildern und Betreuungslehrer. V.l.: Werner Dutschke, Ino Grünberg, Severin Pellet, Angelo Bohm (keine Ausbildg.), Stephan Pellet, Sophie Köllner, Julian Decker (keine Ausbildg.), Zoe März, Katrin Gieringer und Katharina Dutschke (DRK Gengenbach). Es fehlen Alexey Schappacher und Dominik Arlt.