Zurück zur Übersicht

Siegerin im Lesewettbewerb: Jonna Steinbach

Das hätte Jonna Steinbach, Schülerin der 6. Werkrealschulklasse,  wohl kaum erwartet. Nach einer von Schulleiter Uwe Göpper ungemein spannend inszenierten Siegerehrung erhielt sie die Gratulation zum 1. Platz im diesjährigen Lesewettbewerb des Deutschen Buchhandels an der Werkreal- und Realschule.

Jonna war die einzige Kandidatin der Werkrealschule. Die zweitplatzierte Lirinda Murseli sowie zwei weitere Schüler kamen alle aus der Realschule. Schulleiter Uwe  Göpper freute sich daher besonders mit Jonna und betonte erneut sein Motto: Jedem Kind die passende Schule. Allen Teilnehmern bescheinigte der Schulleiter großen Mut und Selbstbewusstsein, sich der Jury und den rd.100 Mitschülern in der Aula zu präsentieren. Die Vorlesekandidaten durften zunächst aus ihrer Wunschlektüre vorlesen, bevor jeweils eine Passage aus dem Fremdtext zu lesen war. Kerstin Klepser, die den Wettbewerb umsichtig vorbereitet und sorgfältig inszeniert hatte, legte den Schülern Textstellen aus Barbara Robinsons Jugendbuch  „Hilfe, die Herdmanns kommen“ vor.

Der Jury fiel die Entscheidung nicht leicht, hatten sich die vier Schüler doch sorgfältig auf ihren großen Auftritt vorbereitet. Unterstützt wurden sie hierbei im Vorfeld von ihren Deutschlehrern . Kerstin Klepser lobte zudem auch die zuhörenden Schüler. Diese lauschten in der Aula nicht nur aufmerksam den Wettbewerbern, sondern hätten sich auch im klasseninternen Ausscheidungsverfahren als geduldige und motivierte Zuhörer erwiesen. Die Organisatorin des Lesewettbewerbs erhofft sich von den vielen Buchvorstellungen einen Schub für die individuelle Lesefreude. Schulleiter Uwe Göpper pries Bücher als ein Medium, das Vorstellungen und Wege aufzeigen sowie Lebensorientierung vermitteln könne. 

Die vier Schüler lasen im Übrigen nicht einfach ihre Textauszüge vor, sondern informierten die zuhörenden Schüler zudem über den inhaltlichen Gesamtzusammenhang. Mitglied der Jury war auch Robert Stimpl, der letzte Schulleiter der vor drei Jahren noch selbstständigen Realschule. Weitere Juroren waren Kathrin Kühne, Kerstin Klepser, Steffen Kolb sowie der Schülersprecher Joshua Roser. Jonna Steinbach hat noch einige Wochen Zeit, sich auf ihre nächste Bewährungsprobe vorzubereiten. Dann gilt es, sich im Regionalentscheid mit den Siegern der anderen Schulen zu messen.

Schulleiter Uwe Göpper gratuliert Jonna Steinbach, der Siegerin im Lesewettbewerb an der Werkreal- und Realschule. Organisatorin Kerstin Klepser freut sich mit der erfolgreichen Jonna.

Wettbewerbsteilnehmer und Jury des Lesewettbewerbs 2015.

Die vier Vorleser hatten vor einem großen Publikum zu bestehen.