Zurück zur Übersicht

Weihnachtliche Weisen im Seniorenheim

Unmittelbar vor Weihnachten war die Gitarrengruppe von Stefanie Nock noch einmal sehr aktiv und erfreute die betagten Zuhörer im Pflegeheim am Nollen mit weihnachtlichen Weisen. Mit dem über alle Grenzen bekannten „Jingle Bells“  überbrachten die elf Schüler aus den Klassen 7 und 8 ungezwungene Lebenslust und Fröhlichkeit in das Leben der alten Menschen.

Mit „War is over“ und „Wunder geschehen“  wurde aber auch die besinnliche Seite von Weihnachten besungen. Denn die Gitarrengruppe für Fortgeschrittene zeigte nicht nur ihre erreichten instrumentalen Fortschritte aus den letzten drei oder vier Jahren, sondern sie zeigten auch Mut und Freude am Singen. Und als dann zum Abschied die altbekannten Weihnachtslieder „Leise rieselt der Schnee“, „Süßer die Glocken nie klingen“ und „Fröhliche Weihnacht“ erklangen, verschleierte sich manches Auge unter den dreißig Zuhörern. Mit einem Schokoladennikolaus und einer Runde Eis bedankte sich Heimleiter Martin Klotz bei den Realschülern. Stefanie Nock und ihre Gitarrengruppe seien  jederzeit willkommen, auf dem Nollen zu spielen.