Zurück zur Übersicht

Werkreal- und Realschule verabschiedet 134 Schüler

Bürgermeister Thorsten Erny sowie alle Ortschaftsräte erwiesen am Samstagabend den einhundertvierunddreißig Schulabgängern aus sechs Klassen von Werkreal- und Realschule ihre Reverenz.

Die Anwesenheit vieler Bildungspartner aus der regionalen Wirtschaft begrüßte Konrektor Alexander Ritter außerordentlich. Schulleiter Uwe Göpper konnte zwanzig Schüler für ihre Leistungen mit Preisen belohnen, wobei  Anna Willmann und Luca Repple aus der Klasse R 10c mit jeweils der Gesamtnote 1,3 als Schulbeste herausragten.

Die Preisträger der Werkreal- und Realschule 2017

Angesichts der aufgestellten Schülerkunstwerke in der Kinzigtalhalle und den musikalischen Darbietungen der beiden Schulbands „Beatz & Freakz“ und „no decision“ sah Bürgermeister Thorsten Erny „begnadete Kunsterzieher und Musiklehrer“ am Werk. Diese hätten die Schüler im musischen Bereich entsprechend gefördert und begeistert. Überhaupt lobte das Stadtoberhaupt die gute Lebensvorbereitung durch die Lehrer wie auch das existierende Schulsystem, das die individuellen Begabungen fördere. Die Schüler lobte Erny für ihr jahrelanges Durchhaltevermögen und gratulierte zum Erreichen des „großen Ziels“ Schulabschluss. Mit Verweis auf eine Aussage von Benjamin Franklin, dass „die Investition in Wissen immer noch die besten Zinsen“ bringe, ermunterte er aber auch zum Weiterlernen. Durch das erworbene Weltverständnis falle man nicht so leicht auf überall auftauchenden „Vereinfacher“ herein.

Die Schulband "Beatz & Freakz"

Schulleiter Uwe Göpper nahm das Motto der sechs Abschlussklassen „Absprung ins Leben“ zum Anlass verschiedene Wortkombinationen wie „Sprung ins kalte Wasser“ bis „Tandemsprung“ zu bilden und diese gedanklich auszuloten. Jeder Absprung sei ein anderer. Man müsse beim Absprung immer das Ziel im Auge behalten. Jede Landung sei schon wieder das „Sprungbrett“ für den „nächsten Karrieresprung“. In Anlehnung an den Gleitschirmflug sei „Das Geheimnis des Erfolges  …, zum richtigen Zeitpunkt den richtigen Aufschwung“ zu erwischen.  Den Eltern sprach der Schulleiter seinen Respekt und seine Anerkennung für die positive Begleitung ihrer Schüler während der gesamten Schulzeit aus. Sie mögen diese Rolle auch weiterhin ausüben, denn die „Schüler haben noch viele Absprünge vor sich“.

Die an Sport interessierten Absolventen erreichte Elternsprecher Ralf Müller mit dem Hinweis auf die aktuelle „Tour de France“. Er sah „erstaunliche Parallelen“. Nach dem gemeinsamen Start falle „das Feld“ nach den „Bergetappen“ auseinander. Um dennoch ans Ziel zu kommen, brauche man Betreuer (Eltern und ein passendes Umfeld) und Helfer (Lehrer). Nach Erreichen des Ziels werde mit Sekt gefeiert. Den Reigen der Reden hatten die Schülersprecher Zoe Bauer und Joshua Roser eröffnet. Sie erinnerten an lustige Begebenheiten und gemeinsame Lebensmomente, so dass es ihnen schwer falle, die Schule zu verlassen.

Die Schulsprecher Joshua Roser und Zoe Bauer

Die Zeugnisse an die Werkrealschüler verliehen Konrektorin Manuela Suhm mit den Klassenlehrern Veronika Rastätter (W 9a), Janique Woelki (W 9b) und Bernhard Rieger für die erkrankte Klassenlehrerin Lena Pflieger (W 10). Schulleiter Uwe Göpper übernahm diesen Part an der Realschule mit den Klassenlehrern Daniela Leiser (R 10a), Karin Haist (R 10b) und Sven Lehmann (R 10c). Lehrer Nick Schnaus führte nicht nur schwungvoll als Moderator durch die Abschlussfeier, sondern spielte auch als Gitarrist bei „Beatz & Freakz“ und der musikalischen Abschlussformation.

Der Tanz der Sportgruppe von Stefanie Schüle sowie das mit Güperi Celik einstudierte Jungenballett in neckischen Mädchenoutfits wurde mit viel Beifall bedacht. Anschließend wurde an verschiedenen Orten zusammen mit Eltern und einigen Lehrern im Klassenverband gefeiert.

Die Tänzerinnen aus den Klassen 10b und 10c

Das Jungenbalett der Klasse 10c

Auflistung der Preisträger: Katrin Gieringer (1,8) und Kornelia Smardz (1,8) aus der W 9a, Milena Serrer (1,8), Sven Schneider (1,9), Emily Herrman(1,9) und Celine Züfle (1,9) aus der W 10, Emilia Lehmann (1,5),Jasmin Streif (1,5), Tobias Wagner (1,6), Julius Bruder (1,7), Theresa Kefer (1,7)  Hanna Fink (1,8), und Adrian Silzer (1,9) aus der R 10 a, Luca Repple (1,3), Anna Willmann (1,3),Lisa Schulz (1,8), Daniel Schmalz (1,9) und Heiko Sum (1,9) aus der R 10b, Sandro Neumeyer und Rosalie Schele aus der R 10c. Die Verbindungslehrer Veronika Rastätter und Michael Schilling verliehen überdies an Zoe Bauer (R 10c) und Joshua Roser (R 10a) jeweils den Sozialpreis für besonderes schulisches Engagement.

Die Abschlussklasse WRS 9a 2017

Die Abschlussklasse WRS 9b 2017

Die Abschlussklasse WRS 10 2017

Die Abschlussklasse RS 10a 2017

Die Abschlussklasse RS 10b 2017

Die Abschlussklasse RS 10c 2017