!!! Neue Telefonnummer: 078039305340 !!!

Wichtige Termine im Schuljahr 2023/24 (Ferien, Profilwochen, etc.)


Nächste Termine / Neuigkeiten

Neue Bildungspartnerschaft mit der Firma VEGA
 
Eine bereits bestehende Kooperation geht nun in eine Bildungspartnerschaft über.
 
Die Firma VEGA besucht die WRRS Gengenbach bereits seit mehreren Jahren im Unterricht und unterstützt uns im technischen Bereich. Sie übernimmt in der neunten Klasse der Realschule und zehnten Klasse der Werkrealschule spezielle Module, bei denen Auszubildende über mehrere Wochen mit unseren Schülerinnen und Schülern gemeinsam, analog zu ihrem eigenen Produkt, ein Füllstandsmessgerät bauen. Während dieser Termine wenden die Technikgruppen ihr Wissen aus dem Bereich „Steuern und Regeln“ an und vertiefen ihre Kompetenz in diesem elektronischen Bereich, der im Hinblick auf die neue Abschlussprüfung ein sehr wichtiger Baustein ist.   
 
Die Firma VEGA übernimmt überdies einen weiteren wichtigen Baustein des Technikunterrichts: die Lehrlinge erweitern und vertiefen gemeinsam mit dem Ausbildungsleiter die computergestützte Steuerungs- und Regelungstechnik mit dem Mikrocontroller „Micro:bit“. Die digitale Arbeit mit dem Micro:Bit ist fester Bestandteil unserer Abschlussarbeiten und somit eine gute Vorbereitung auf die Prüfung im Fach Technik. 
 
Für die Technikgruppen ist es ein besonderes Highlight, dass wir die Firma VEGA und ihre Ausbildungsstätten einmal im Jahr besichtigen dürfen. Hierbei haben die Technikschülerinnen und -schüler die Möglichkeit, mit den Auszubildenden ins Gespräch zu kommen und sich mit ihnen über ihren Ausbildungsberuf und ihren Arbeitsalltag auszutauschen. 
 
Als Start der Bildungspartnerschaft unterstützt die Firma VEGA unseren Ganztagesbereich mit einem Tischkicker. Die WRRS Gengenbach wird im kommenden Jahr Fortbildungszentrum für das Kinzigtal im technischen Bereich für Lehrerinnen und Lehrer im Ortenaukreis. Geplant ist, dass VEGA uns auch in diesem Bereich hard- und softwaretechnisch in der Fort- und Weiterbildung unterstützt.

Die Abschlussprüfungen beginnen…

Den Auftakt der diesjährigen schriftlichen Abschlussprüfungen macht das Fach Deutsch am 14. Mai. Gefolgt von Englisch am 16. Mai und Mathematik am 04. Juni. Die Wahlpflichtfächer (AES, Technik oder Französisch) bilden dann am 06. Juni den Abschluss.

Jugend trainiert für Olympia - Fußball

Am 18.04.24 fand zum ersten Mal ein Jugend trainiert für Olympia Turnier in Gengenbach statt. Vielen Dank an den SV Gengenbach für die Unterstützung und das Streuen der Fußballfelder. Unsere Mädchen der Jahrgänge 2010-12 überzeugten und belegten am Ende einen tollen zweiten Platz. Sieger des Turniers wurde die St. Landolin Schule aus Ettenheim. 

Job for Future 2024

Am 26.04.24 findet an der WRRS Gengenbach zum wiederholten Male die beliebte Berufsinfomesse Job for Future statt. Das Wirtschaftsforum Kinzigtal hat auch in diesem Jahr wieder sehr gute Arbeit geleistet und kann viele namhafte Unternehmen aus der Umgebung präsentieren. Die Schülerinnen und Schüler der Werkreal- und Realschule Gengenbach, des Marta-Schanzenbach-Gymnasiums sowie des SBBZ können sich an verschiedenen Ständen über Ausbildungsberufe, Studienmöglichkeiten und Weiterbildungsgänge informieren. Am Freitag Nachmittag und am Samstag besteht dann die Möglichkeit Betriebsbesichtigungen durchzuführen. Die entsprechenden Anmeldezettel wurden in der Schule verteilt.

Die 8. und 9. Klassen der WRRS Gengenbach besuchen am Freitag, den 19.04.2024 wieder die Berufsinfomesse in Offenburg. Über 430 Aussteller mit nahezu 2.700 Angebote zu Ausbildung und Weiterbildung, Berufen, Studium und Praktika im In- und Ausland.

Kreisputzete 2024 – wir waren dabei! 

 

Auch in diesem Jahr waren wir wieder bei der „Kreisputzete“ dabei. Mit Müllsäcken, Arbeitshandschuhen und Warnwesten ausgestattet, machten sich alle 7. Klässler der WRRS Gengenbach auf und sammelten Müll im Umkreis der Schule und der Kinzigtalhalle.   Unglaublich, was und wieviel einfach achtlos weggeworfen wird.  Aber auch schön zu sehen, dass wir in manchen Straßen fast nichts finden konnten.

„Lebendiger Adventskalender“ im März 

Gemeinsam Zeit verbringen ist nicht nur in der Adventszeit wichtig und schön. Das hat sich die Klasse R7a gedacht und ihr Projekt „Lebendiger Adventskalender“ in der Seniorenresidenz Kinzigtal fortgeführt. 
 Einen neuen Namen brauchen wir noch, einen neuen Termin gab es schon. Am Donnerstag, den 21. März besuchten einige Schüler der Klasse zusammen mit Frau Beck und Frau Vollmer die Bewohner der Seniorenresidenz Kinzigtal, um gemeinsam zu basteln und zu spielen. 
Wir wurden so herzlich von den Bewohnern erwartet und es war auch diesmal für alle Beteiligten wertvolle Zeit. Wir kommen bald wieder! 

Danke an Frau Aigner und das ganze Team, die uns auch diesmal wieder herzlich empfangen und alles rund um unseren Besuch organisiert haben.

FranceMobil zu Gast an der WRRS Gengenbach

Am Mittwoch, den 13.03.24 war das FranceMobil mit seinem französischen Sprachanimateur Thomas Belliard zu Gast an der WRRS Gengenbach. Das FranceMobil ist ein Programm des Deutsch-Französischen Jugendwerks, welches in enger Zusammenarbeit mit der Französischen Botschaft in Deutschland durchgeführt wird. Ziel ist
es, die Freundschaft zwischen Deutschland und Frankreich für SchülerInnen konkret erfahrbar zu machen. Auf spielerische Art und Weise brachte Monsieur Belliard einen Hauch von Frankreich in unsere Klassenzimmer und begeisterte die Fünft-, Sechst- und SiebtklässlerInnen für die französische Sprache und Kultur. Bonjour Gengenbach! Nach einer kurzen Vorstellungsrunde auf Französisch führte Thomas
Belliard mit den SchülerInnen äußerst unterhaltsame Spiele zur französischen Landeskunde durch, spielte französischsprachige Musik vor und schaffte es, die SchülerInnen mit wenigen einfachen französischen Sätzen für sich zu gewinnen. So stellte es für die SchülerInnen kein
Problem dar, Monsieur Belliard sprachlich zu folgen und sogar einige eigene Sätze auf Französisch zu wagen. Die umfassende Begeisterung der SchülerInnen zeigte, dass der Besuch des Francemobils einen rundum gelungenen Tag darstellte, den wir gerne im nächsten Jahr wiederholen
möchten. Text und Bilder: Juliane Ahrens

Toller 3. Platz bei den Landesmeisterschaften im Turnen!

Ganz knapp ging es her - mit einem Punkteunterschied von 0.2 zum Zweitplatzierten und 1.9 zum Erstplatzierten bestritten unsere Turnerinnen einen unglaublich spannenden Wettkampf und zeigten noch einmal ihr Können auf hohem Niveau. 

WRRS triumphiert bei Jugend trainiert für Olympia!

Wir haben den Pokal!

Herzlichen Glückwunsch an unsere Schülerinnen Vanessa, Ida, Jule, Thea und Lea. Am vergangenen Montag haben sie in Villingendorf die RP Meisterschaften gewonnen und fahren jetzt an den Bodensee, um in  Überlingen am  Landesfinale von Jugend trainiert für Olympia teilzunehmen. Wir sind gespannt und freuen uns über die Teilnahme.

WRRS bei Jugend trainiert für Olympia weiterhin erfolgreich!

Nach einem erfolgreichen Kreisfinale hat sich die Mädchenmannschaft der WRRS erneut beim Bezirksfinale in Kenzingen für die nächsten Meisterschaften bei Jugend trainiert für Olympia qualifiziert.

Am kommenden Montag (26.02.2024) nehmen Vanessa Gnauck, Ida Möschle, Jule Herzog, Thea Meyle und Lea Wiegert an den RP Meisterschaften in Villingendorf teil. Wir drücken die Daumen und wünschen einen erfolgreichen und verletzungsfreien Wettkampf.

Schnuppertage 2024 an der WRRS Gengenbach

Die Viertklässler*innen der umliegenden Grundschulen erhielten
einen Einblick in den Schulalltag der Werkreal- und Realschule Gengenbach

Wie geht es nach Klasse 4 weiter? Was erwartet mich an der neuen Schule? Um diese spannenden Fragen zu beantworten, besuchten uns dieses Jahr wieder alle Viertklässler*innen der Gengenbacher Grundschulen. Auch die Grundschüler*innen der Klassen 4 aus Berghaupten, Biberach, Ohlsbach und erstmalig aus Ortenberg waren mit am Start. Die Grundschüler*innen erhielten einen Einblick in den Schulalltag und vor allem in die Besonderheiten an einer Werkreal- und Realschule. Somit stellen die Schnuppertage ein Angebot für die Viertklässler*innen dar, die weiterführenden Schulen besser kennen zu lernen. Außerdem helfen die Schnuppertage den Grundschülern*innen und
letztlich ihren Eltern, die richtige Entscheidung bezüglich der Wahl der weiterführenden Schulart zu treffen.
Nach der Begrüßung durch den Schulleiter Herrn Alexander Ritter und der
Kooperationsbeauftragten Frau Karin Haist testeten die Grundschüler*innen sogleich ihr Wissen in einem Quiz an einer der digitalen Tafeln, die sich inzwischen in allen Fach- und Klassenräumen in der WRRS befinden. Die Bedienung der Schul-Tablets meisterten die Grundschüler*innen dabei schon sehr gut. Viel Neues gab es in BN, einem neuen Schulfach ab Klasse 5, zu entdecken: So durften die Kinder selbst aktiv werden und mithilfe von Mikroskopen verschiedene Präparate analysieren und bestimmen. Für viele Kinder ging diese praktische
Unterrichtsstunde viel zu schnell vorbei – einige wären am liebsten einfach
dageblieben! Natürlich durften „die Filetstücke“ der WRRS – Technik und AES an diesem Vormittag nicht fehlen. Im Fach Technik bauten die Grundschüler*innen zusammen mit einem Techniklehrer eigene Holzkreisel. Unter Anleitung wurden zunächst Löcher in die runden Holzplatten gebohrt, bevor die Kinder dann selbst Hand anlegten und die
Kreiselstifte anspitzten. Die prima kreiselnden Ergebnisse nahmen die Kinder später stolz mit nach Hause. Auch im Fach AES (= Alltag, Ernährung und Soziales) waren die Viertklässler*innen gefordert. In der Küche backten sie mit viel Freude ihre eigenen Waffeln. Hier schaffte
es keine Waffel bis nach Hause, diese wurden an Ort und Stelle probiert und sofort verspeist! Im Anschluss an die praktischen Erfahrungen, führten die sehr engagierten Paten*innen der 8. Klassen die Grundschulgruppen durch das Schulhaus und zeigten ihnen Klassenzimmer, den Leseraum sowie weitere Fachräume wie z.B. den PC-Raum. Während der Führung nutzen die Grundschüler*innen die Möglichkeit, den Paten*innen viele Fragen zu stellen, die diese routiniert beantworteten.
Gegen Ende des Vormittags erwartete die Grundschüler*innen ein weiteres Highlight unserer Schule: sie besuchten die verschiedenen Musikklassen der WRRS, welche einen Teil des Musikprofils der Schule bilden. So nahmen die Schüler*innen im Gitarrenunterricht das Instrument selbst in die Hand und probierten verschiedene Griffe aus. In der Bläserklasse hörten die „Vierer“ begeistert den Klängen der Trompete, des Tenorhorns, Saxofons und der Tuba zu, bevor sie den Chor stimmlich unterstützen konnten. Im Rhythmusunterricht probierten die Kinder freudig erste
eigene Stücke an den Trommeln und Schlagzeugen aus. Voller neuer Eindrücke trafen sich die Grundschulkinder am Ende des Vormittags in
der Aula wieder, wo sie begeistert von ihrem großartigen Tag berichteten. Besonders gelobt wurde immer das Schnuppern im Technik- und AES-Unterricht. Auch die großartigen Paten*innen sowie der Musikunterricht wurden sehr oft erwähnt. „Alles war toll“, hörte man sehr oft von den strahlenden Kindern. Bestimmt haben sehr viele Viertklässler*innen ihren Eltern zuhause von ihren Erlebnissen an der WRRS Gengenbach berichtet. Wir hoffen, dass wir durch unser Schnuppertage-Angebot eine Entscheidungshilfe für die Wahl der weiterführenden Schulart bieten können und danken allen Grundschullehrer*innen und Eltern, die die
Kinder zu diesem besonderen Tag begleitet haben.

Karin Haist, Organisatorin der Schnuppertage

Vorleseprojekt zwischen dem Kindergarten Kinzig Vorstadt und der WRRS Gengenbach

Lesen verbindet
Während der Weihnachtszeit durften sich die Kinder aus der KiTa Kinzig Vorstadt auf einen besonderen Tag freuen. Die Schülerinnen und Schüler aus der Klasse R8a der Realschule Gengenbach statteten ihnen einen Besuch ab, um gemeinsam mit den Kindern des U- und Ü3- Bereichs verschiedene Weihnachtsgeschichten zu lesen.

Die Kinder aus dem Kindergarten Kinzig Vorstadt bekommen neue Vorlesepaten
Durch die Vielfältigkeit der Kulturen und Sprachen der zu betreuenden Kinder im städtischen Kindergarten Kinzig Vorstadt steht die Sprachentwicklung und Sprachförderung im Mittelpunkt der
pädagogischen Arbeit. Um alle Kinder gleich zu fördern, werden verschiedenste Methoden angewandt. Immer wieder wird nach neuen Möglichkeiten gesucht, um den Kindern die Sprache spielerisch nahe
zu bringen. Nach regelmäßigem Austausch gibt es seit Dezember 2023 ein neues Projekt in Zusammenarbeit mit der benachbarten Realschule. Die Schülerinnen und Schüler der Klasse R8a agieren als Vorlesepaten.
In regelmäßigen Abständen lesen sie, aufgeteilt in kleine Gruppen, den Kindergartenkindern vor.

Durch gute Vorbereitung zum Leseerfolg
Dabei suchten sich die Schülerinnen und Schüler selbständig eine passende Lektüre aus, bereiteten diese sprachlich als auch visuell vor und übten diese auch ein. Nicht nur die Fähigkeiten im Vorlesen wurden an diesem Tag bei den Vorlesern gefördert, sondern auch die Darstellung, Aufmachung sowie der Umgang mit Publikum. Das laute Vorlesen vor Publikum unterscheidet sich im Gegensatz zum eigenständigen Lesen auf verschiedenen Ebenen. Zu der passenden Aussprache, Betonung und
Lautstärke kommen Aspekte wie Nervosität und Aufregung hinzu.

Lesen fordert und fördert
Die Beschäftigung mit Literatur in verschiedenster Form beginnt bereits im Elementarbereich und fördert unterschiedliche Kompetenzen der Kinder. Neben der Freude und der Neugierde beim Betrachten und Lesen von Büchern erwerben die Kinder sowie die Schülerinnen und Schüler darüber
hinaus wertvolles Weltwissen, Empathievermögen, Fantasie, Kreativität und kommen zusätzlich mit der Sprache, Rechtschreibung und Grammatik in Kontakt. Für die Kinder der KiTa als auch die Schülerinnen und Schüler der Realschule war der Tag ein voller Erfolg.

Wichtige Termine im Schuljahr 2023/24

Berichte WRRS

Kunstwerk des Jahres 2023

Erfolgreichste Klasse beim Stadtradeln (R5a)

Europäischer Landeswettbewerb 

3. Platz im Kreisfinale

Besuch in Obernai 

Besuch bei Hydro in Biberach 

Jugend trainiert für Olympia 

Schmutziger Donnerstag 2023

Schnuppertage der 4. Klässler

Schwimmbadtag der SMV

Abschlussfeiern der W9

Abschlussfeier der W10

Die 5. Klassen zu Besuch im Narrenmuseum

R7c zu Gast beim Bildungspartner Hydro

Die WRRS nimmt an der 6. Ortenauer Kreisputzede teil

Planspiel Börse 2021/22: Toller zweiter Platz für die WRRS

Gemeinsames Technikprojekt von AAM und WRRS Gengenbach ein voller Erfolg

Vorlesewettbewerb 2021/22

Kunstwerk des Jahres 2021/22

WRRS-Fußballmannschaft scheitert denkbar knapp...

Einschulung der neuen neuen Fünftklässlerinnen und Fünftklässler

Verabschiedung der beiden Elternbeiratsvorsitzenden

Werkreal- und Realschule Gengenbach verabschiedet 109 Absolventinnen und Absolventen

Die R8c zu Gast im Soccerpark Dundenheim

Ausflug zum Adventure Minigolf in Oberharmersbach

Erste-Hilfe-Kurs in der VKL

 "Hoorig" in der Realschule - Ein Bericht aus dem OT von Erich Fakler vom 16.02.2021

WRRS erhält Werkzeuge von Hansgrohe

Lernen am lebendem Objekt

Unsere Schule

Die Werkreal- und Realschule befindet sich auf dem Erhard-Schrempp-Schulzentrum in Gengenbach. 

Unser Leitbild

Das Leitbild der Werkreal- und Realschule Gengenbach umfasst folgende Leitbildsätze:

Unser Profil

An unserer Verbundschule gilt der Leitsatz, "wir machen gemeinsam Schule in unterschiedlichen Schularten"!