Schulsanitäter

In der letzten Novemberwoche des Schuljahres 2016/2017 fiel der Startschuss für den Schulsanitätsdienst an der WRRS Gengenbach. Viele Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 10 beider Schularten stellen sich seitdem dieser Aufgabe und verrichten ihren Bereitschaftsdienst in festen Dreierteams. Diese Teams arbeiten in täglichem Wechsel gemäß einem Dienstplan, der von den SchulsanitäterInnen selbst erstellt wird.

Ob Nasenbluten, Prellungen oder sogar Knochenbrüche – die SchulsanitäterInnen können über ihr Bereitschaftshandy und über Funkgeräte vom Sekretariat aus jederzeit über Notfälle unterrichtet werden und im Ernstfall schnell reagieren. Auch in der großen Pause zeigen die SchülerInnen – ausgestattet mit Warnweste und Notfalltasche – Präsenz sowie Engagement und können im Fall der Fälle schnell Erste Hilfe leisten. Darüber hinaus gehört zu den Aufgaben ein eventuelles Verständigen und Einweisen der Rettungskräfte des Notrufes über die Bereitschaftshandys.

Doch all diese Aufgaben können nur in Verbindung mit dem nötigen Wissen gemeistert werden: Für die praktische und fachliche Ausbildung sorgt das Jugendrotkreuz des Ortsvereins Gengenbach des Deutschen Roten Kreuzes alle zwei Wochen montags von 13.30 Uhr bis 15 Uhr direkt an der Schule bzw. online in der Coronapandemie. Hier haben die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, ihr schon vorhandenes und gesammeltes Wissen einzubringen und zu erproben, damit es nicht in Vergessenheit gerät. Auch erhalten neue Anwärter eine grundlegende Ausbildung in Erster Hilfe.

Mitmachen können alle Schülerinnen und Schüler ab Klassenstufe 5. Bei Interesse können die Schulsanis oder Herr Grünberg sehr gerne angesprochen werden!